9 Finfluencer aus Deutschland, die zur Geldanlage aufklären

Einfacher Wissensaufbau ist heute nur einen Mausklick entfernt. Ob auf Instagram, YouTube oder auch Twitch – allgemeine bis tiefergehende Infos lassen sich mittlerweile schnell und unkompliziert finden. Rund um das Thema Geldanlage und Finanzen gibt es im Netz aber auch einige Scharlatane. Nachdem wir neun Finfluencer aus Österreich vorgestellt haben, wollen wir nun auch neun spannende User beziehungsweise Plattformen aus Deutschland präsentieren, die zu Finanzen und Geldanlage aufklären.

Finanzfluss

Finanzfluss zählt wohl zu den bekanntesten Plattformen im deutschsprachigen Raum. Auf Instagram, Twitch, Facebook und YouTube wird zu zahlreichen Themen rund um die Geldanlage aufgeklärt. Das Portal bietet auch Vergleiche an, etwa zu Depots, Girokonten und ETF-Sparplänen. Bei Finanzfluss wird stark auf eine Vernetzung mit der Community gesetzt – so gibt es regelmäßig Analysen von Anlagestrategien ausgewählter User.

Finanztip

Finanztip setzt ebenso auf zahlreiche Kanäle, um Finanzwissen an die Frau beziehungsweise den Mann zu bringen. Auf den sozialen Netzwerken, in einem eigenen Forum, mit Videos und Podcasts wird umfangreiche Aufklärungsarbeit betrieben. Thematisch gibt es keine Grenzen. Usern werden einerseits unterschiedliche Anlagestrategien vorgezeigt, aber auch Möglichkeiten vorgegeben, wie man die eigene Sparquote erhöhen kann. Finanztip ist laut eigenen Angaben nicht gewinnorientiert und will nur ehrliche Produktempfehlungen geben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Natascha Wegelin (@madamemoneypenny)

Madame Moneypenny

Madame Moneypenny spricht mit ihrem Service primär Frauen an. Frau Moneypenny heißt eigentlich Natascha Wegelin und hat mit “Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können” bereits ein Buch zur finanziellen Selbstbestimmung geschrieben. Die Finfluencerin bietet neben kostenlosen Infos in den sozialen Netzwerken auch Mentoring an, bei dem es um Vermögensaufbau geht. Aufklärungsarbeit wird zudem mit einem Podcast betrieben, bei dem Wegelin Tipps und Erkenntnisse rund um das Thema Geldanlage gibt. Generell geht es bei Madame Moneypenny darum, dass Frauen vermehrt selbstbestimmt mit Finanzen agieren, um so eine spätere Altersarmut abzuwehren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Finanz-Kroko (@finanzkroko)

Finanzkroko

Bei Finanzkroko geht es primär um die Börse und wie man mit Aktien und ETFs zum Investor wird. In den sozialen Netzwerken und YouTube werden regelmäßig bestimmte Produkte und Firmen analysiert und ihr Potential eingeschätzt. Auf dem Blog von Finanzkroko finden sich zudem empfohlene Bücher und Infos für Anfängerinnen und Anfänger, die an der Börse aktiv werden wollen.

Fortunalista

Fortunalista richtet sich ebenso primär an Frauen. Ziel von Betreiberin Margarethe Honisch ist es, mehr Frauen zu Anlegerinnen zu machen. Mit ihrem Buch “Wie du deine Finanzen regelst, endlich vorsorgst und trotzdem gut lebst”, hat sie bereits ein umfangreiches Buch für Geldanlage-Anfängerinnen parat. Auf ihrer Website und in den sozialen Netzwerken gibt es weitere Infohäppchen zum Investieren und Sparen. Honisch bietet auch ein kostenpflichtiges Bootcamp, bei dem Grundlagenwissen zum Vermögensaufbau und Altersvorsorge individuell vermittelt wird.

Geldschnurrbart

Florian “Geldschnurrbart” Wagner möchte mit seinem Angebot “finanzielle Intelligenz für dein bestes Leben” vermitteln. Der Deutsche will einerseits dabei helfen, dass intelligent und ohne großen Verzicht gespart und in weiterer Folge klug angelegt wird. Einen Namen hat sich Wagner mit dem Thema Frugalismus gemacht. Hierbei geht es darum, dass man mit dem bewussten Umgang mit Geld und Investments vorab in Rente gehen kann. Mittlerweile vermittelt Wagner Wissen in den sozialen Netzwerken, seiner Website und mittels Online-Webinars.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hava I Finanzen für alle 💸 (@femance_finanzen)

Femance

Femance wird von der 26-jährigen Hava aus München betrieben, die seit Anfang 2018 erfolgreich Finanzwissen als Bloggerin vermittelt. Mit der Plattform sollen primär junge Menschen angesprochen werden, die sich erstmals mit dem Vermögensaufbau auseinandersetzen. Bei Femance wird auf Fachjargon verzichtet und stattdessen auf einfache und übersichtliche Inhalte gesetzt. Zudem gibt es Tipps und Anleitungen, wie man Geld ansparen kann.

Finanznerd

Finanznerd veröffentlicht jeden Sonntag ein Video, in denen es primär um Aktien und ETFs geht. Ziel des Finfluencers ist es, Wissen rund um Steuern, Geldanlage und Finanzen zu vermitteln, sodass man nicht mehr am “Ende der finanziellen Nahrungskette” steht. Die Videos von Finanznerd erreichen hunderttausende Nutzer und weisen aufgrund der regelmäßigen Veröffentlichung eine große Aktualität auf.

Talerbox

Bei Talerbox gibt es zuletzt hochwertige Videos rund um das Thema Geldanlage. Dabei geht es nicht nur um Aktien und ETFs, sondern auch um Kryptowährungen und Immobilien. Talerbox ist auch auf Twitch vertreten, wo vermehrt mit der Community interagiert wird. Auf Instagram und Twitter werden zudem kleine Infohappen und Kurzvideos geboten. Auch einen Discord-Server zur besseren Vernetzung hat Talerbox aufgesetzt.

Der Beitrag 9 Finfluencer aus Deutschland, die zur Geldanlage aufklären erschien zuerst auf Rendity Blog.

First seen on Rendity

Scroll to Top