Jubiläum: 100. Projekt auf Rendity gestartet

Am 15.10.2015 war es so weit. Nach längerer Vorbereitung ging unser allererstes Projekt in der Sechsschimmelstraße 20 an den Start. Crowdinvesting steckte damals in den Kinderschuhen – dementsprechend groß war vielerorts auch das anfängliche Misstrauen gegenüber dieser neuen Finanzierungsform. Mehr als fünf Jahre später haben wir einen bedeutenden Meilenstein überschritten: 100 Immobilienprojekte wurden auf Rendity gestartet.

Apostelgasse 25-27 ist das 100. Projekt von Rendity
Die Apostelgasse 25-27 ist das 100. Projekt von Rendity.

13 Millionen Euro an Rendity-Crow ausgeschüttet

Unsere rund 19.000 Anlegerinnen und Anleger haben es möglich gemacht, dass sich immer mehr Projektentwicklerinnen und Projektentwickler direkt ans uns wenden. Fast 58 Millionen Euro wurden für 100 Projekte in Wien, Berlin und weitere Städte in Österreich und Deutschland aufgebracht. Zugleich wurden seit Anbeginn circa 13 Millionen Euro an unsere Crowd ausgeschüttet. Weitere millionenschwere Rückzahlungen stehen bevor.

Unsere größten Projekte in der Vergangenheit

Wies unser erstes Projekt in der Sechsschimmelgasse 20 noch ein Volumen von 130.000 Euro auf, wurden seither schon mehrere Projekte mit einem Ziel von mehr als einer Million Euro erfolgreich finanziert. Darunter etwa die Dr. Otto Neurath-Gasse 5 (1,5 Millionen Euro), Am Tabor (1,5 Millionen Euro), Renngasse 10 (1,5 Millionen Euro), Paulusgasse 5 (1,1 Millionen Euro) und einige weitere. Mit der anstehenden EU-Verordnung rund um Immobilien-Crowdinvesting wird das Volumen weiter wachsen.

Aus Wochen wurden wenige Stunden

Auch bei der Finanzierungsziel-Geschwindigkeit hat sich einiges getan. Manche unserer Projekte mit einem Volumen von mehreren hunderttausenden Euro waren innerhalb weniger Stunden ausfinanziert. Besonders schnell ging es etwa bei der Hackengasse 30 (weniger als ein Tag), Bergheidengasse 21 (weniger als ein Tag), Flurstraße 3 (weniger als ein Tag), Oberlaaer Straße (weniger als ein Tag) und weitere. Künftig wollen wir unseren Anlegerinnen und Anlegern weitere attraktive Projekte bieten, die vor allem eine kürzere Laufzeit mit sich bringen.

Rendity-Crowd sorgte hauptsächlich für neuen Wohnraum

Unsere Crowd hat in den vergangenen Jahren vorrangig für neuen Wohnraum gesorgt. 85 unserer 100 Objekte waren Entwicklungsprojekte, bei denen es fast ausschließlich um neue Wohnungen ging. Büros, ein Hotel und ein Ärztezentrum wurden von unseren Anlegerinnen und Anlegern ebenso finanziert. Da die Nachfrage nach Wohnraum trotz Corona-Krise ungebrochen stark ist, wollen wir auch weiterhin vermehrt auf Entwicklungsprojekte setzen, die neue Wohnungen schaffen.

Renngasse 10 als erstes großes Crowdinvesting-Projekt in Österreich

“Augenöffner, wie viel Potential noch offen ist”

“Besonders in Erinnerung ist mir unser erstes größere Projekt mit unserem Partner JP Immobilien in der Renngasse 10. Damals war das Finanzierungsziel von 1,5 Millionen Euro absolutes Neuland in Österreich – zuvor hat es in Österreich kein derartiges Projekt gegeben. Trotzdem haben unsere Anlegerinnen und Anleger die damalige Rekordsumme aufgebracht und so 73 moderne City-Apartments im Herzen von Wien finanziert. Die 1,5 Millionen Euro wurden bereits zurückgezahlt – für uns war das Projekt im Frühjahr 2018 ein Augenöffner, wie viel Potential bei Immobilien-Crowdinvesting noch offen ist”, sagt CIO Tobias Leodolter zum Jubiläum.

Epstein-Haus wahrt das einzigartige Stadtbild

“Einzigartiges Stadtbild wahren”

“Rückblickend war für mich das Epstein-Haus ein besonderes Highlight. Bei dem Bestandsprojekt wurde eine Million Euro für die Sanierung eines historisch äußerst bedeutenden Gebäudes gesucht und von unseren Anlegerinnen und Anlegern aufgebracht. Mit dem Geld wird nun ein Wiener Juwel restauriert. Generell ist es uns ein Anliegen, dass unsere Projekte das einzigartige Stadtbild wahren. Dank Immobilien-Crowdinvesting konnte dem Epstein-Haus aus dem Jahr 1912/1913 neuer Glanz verliehen werden”, blickt CEO Lukas Müller auf die vergangenen 100 Projekte zurück.

Bergheidengasse wurde in wenigen Stunden finanziert

“Innerhalb weniger Stunden finanziert”

“Mein bisheriges Highlight war unser Projekt Bergheidengasse 21. Das CO2-neutrale Wohnbauprojekt mit insgesamt sechs Eigentumswohnungen wurde innerhalb weniger Stunden von unseren Anlegerinnen und Anlegern erfolgreich finanziert. Bei einem Volumen von 600.000 Euro war das für uns eine positive Überraschung. Durch das starke Wachstum unserer Crowd sind wir aber sicher, dass sich ein derartiger Achtungserfolg auch in Zukunft öfters wiederholen wird”, kommentiert zuletzt Head of Marketing Stephan Holzbach den Meilenstein.

Der Beitrag Jubiläum: 100. Projekt auf Rendity gestartet erschien zuerst auf Rendity Blog.

First seen on Rendity

Scroll to Top