Wie verdient Rendity eigentlich Geld?

Rendity ist für unsere Anlegerinnen und Anleger zu 100 Prozent gebührenfrei. Anmeldung, Investment und auch Rückzahlung sind kostenfrei – das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. In diesem Zusammenhang kommt immer wieder die Frage auf, wie das denn möglich ist und wie wir nun als Plattform für digitale Immobilien-Investments Geld verdienen.

Was wir machen

Im Grunde operieren wir zwischen Immobilienentwicklerinnen sowie Immobilienentwicklern und unseren rund 20.000 Anlegerinnen und Anlegern. Das aufgebrachte Kapital wird für Bestands- beziehungsweise Entwicklungsprojekte eingesetzt. Nach Ablauf der Laufzeit oder schon früher wird die Emission dann zuzüglich der Zinsen an unsere Crowd zurückgeführt.

Wie wir Geld verdienen

Da dieser gesamte Ablauf mit einem Aufwand versehen ist, verrechnen wir den Immobilienentwicklerinnen sowie Immobilienentwicklern eine gewisse Vermittlungs- und Bearbeitungsgebühr. Diese ist von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Sonstige Gebühren fallen für Emittentinnen und Emittenten keine an.

Die Benefits von Crowdinvesting

Für Immobilienentwicklerinnen sowie Immobilienentwickler liegen die Vorteile von Crowdinvesting auf der Hand:

  • Schnelle und flexible Finanzierungsmöglichkeit
  • Vermarktung von Projekten
  • Schaffung von Eigenkapital
  • Beschleunigung des Vertriebs

Strenge Selektion

Daher sind die Emittentinnen und Emittenten auch bereit, die Gebühren an Rendity abzuführen. Wir haben zuletzt ein Interesse daran, dass die Projekte ein Erfolg werden. Daher setzen wir auf eine strenge Selektion und arbeiten ausschließlich mit ausgewählten Projektentwicklerinnen und Projektentwicklern zusammen. Alle unsere Partner finden sich etwa hier.

Der Beitrag Wie verdient Rendity eigentlich Geld? erschien zuerst auf Rendity Blog.

First seen on Rendity

Scroll to Top